Ich werde nicht lange drum herumreden: Dieses Jahr ist alles anders. Ständig gibt es neue Wasserstandsmeldungen, welche Beschränkungen als nächstes gelockert (oder verschärft) werden. Deshalb gibt es jetzt fast sechs Ziele in Deutschland, wo du mit deinem Hund dieses Jahr den Urlaub verbringen kannst. Alle Orte haben wir selbst im Laufe der Jahre besucht und kann ich daher guten Gewissens empfehlen.

Kleiner Hinweis, bevor es losgeht: Alle Empfehlungen gebe ich freiwillig und habe dafür keine Vorteile erhalten. Keine Kohle, keinen Rabatt, niente.

1. Urlaub mit Hund an der Nordsee

Wir waren für einen Tagesausflug in St. Peter-Ording. Geparkt haben wir auf diesem Parkplatz: Norderdeich 26, 25826 St. Peter-Ording. Parken kostet für den ganzen Tag 4 Euro und die Klobenutzung ist sogar umsonst. Das Tolle? Man betritt den gigantisch breiten Strand direkt an einer Hundefreilaufzone.

Ich bin ehrlich: Ich hatte leichte Bedenken, es könnte etwas voll sein und dass 90% der 82 Mio. in Deutschland lebenden Menschen hier ebenfalls chillen würden. War aber nicht so und da der Strand wirklich breit ist, beträgt der durchschnittliche Sicherheitsabstand ca. 43,76 Meter.

hundeurlaub-st-peter-ording-an-der-nordsee
St. Peter-Ording an der Nordsee

Übrigens waren wir an einem Mittwoch während der Pfingstferien dort. Ich hatte es mir wirklich enger vorgestellt. Es könnte also gut sein, dass auch in den Sommerferien ausreichend Platz ist, vor allem unter der Woche. Auch die Essensstände sind hygienemäßig sehr gut ausgerüstet. Ich war überrascht, mit welch gutem Gefühl man hier mit Hund die Seele baumeln lassen konnte. Andere Leute haben sogar noch mehr baumeln lassen, denn gleich in der Nähe gibt es einen FKK-Abschnitt.

Nach St. Peter-Ording kommt man am besten mit dem Auto und schon der Weg dorthin ist sehr schön. Viel grün, fressende Schafe, kackende Kühe, was will man mehr. Von Hamburg aus dauert es rund 90 Minuten. Auch mit der Bahn kommt man dorthin, allerdings dauert es auch zweieinhalb Stunden. Lohnt sich aber trotzdem, da man ja wie erwähnt was zum Gucken hat. Wenn dir angst und bange vor der Zugfahrt mit deinem Hund ist, findest du hier eine Komplettanleitung mit Tipps für eine entspannte Reise für dich und deinen Vierbeiner.

Hier wären wir übrigens auch beim halben Urlaubsziel, Husum.

Der Zug fährt nach St. Peter-Ording über Husum, daher wäre es naheliegend, hier schon auszusteigen. Auf Google sehe ich sehr schöne Bilder von Husum und Google Maps verrät mir sogar heimlich, dass es hier ganz viele Strände geben soll.

Ich glaube, es lohnt sich dorthin zu gehen, aber da ich noch nicht dort war, gibt es eine nur bedingte Empfehlung.

Falls du denkst, dass nach der Nordsee ein Urlaubsziel an der Ostsee kommt, muss ich dich leider enttäuschen. Denn weiter geht`s mit einer Stadt.

2. Mit dem Hund nach Hamburg

Über Geschmäcker lässt sich ja bekanntlich streiten. Aber Hamburg mit dem Hund erkunden ist schön, interessant und für eine Stadt erstaunlich vielfältig.

Im Zentrum von Hamburg befindet sich die rund 47 Hektar große Parkanlage Planten un Blomen. Zurzeit sind die Schaugewächshäuser zwar geschlossen (Stand: 13.06.2020, Aktuelle Infos hier), aber für eine Guck- und Schnupperrunde lohnt es sich weiterhin.

Hund trinkt Wasser in Planten un Blomen
Jake im Planten un Blomen

Der Elbstrand dürfte den ganzen Sommer übertrieben voll sein, doch ein Stückchen weiter Richtung Blankenese gibt es gleich eine Hundefreilaufzone. Läuft man hier noch weiter, ist man gleich am Jenischpark und Loki Schmidt Garten.

Wer es nicht so grün und naturburschig mag, findet in der Einkaufsmeile Mönckebergstrasse, auf der Reeperbahn (in Bordellen sind aber glaube ich keine Hunde erlaubt) oder in der Hafencity mit seiner Elbphilharmonie sein Glück. Die Aussichtsplattform auf der Elbphilharmonie ist seit dem 25.05.2020 wieder geöffnet. Leider dürfen hier keine Hunde mit hoch, aber von unten lohnt sich der Anblick auch (wer auf die Plattform möchte, muss unbedingt vorher online ein Ticket buchen!).

Hund schaut auf Elbphilharmonie
Jake und die Elbphilharmonie im Hintergrund

Meine Übernachtungsempfehlung: Wenn du Bock hast auf eine ausgefallene und hippe Unterkunft, empfehle ich die Superbude in der Juliusstraße in der Sternschanze. Die hat ab dem 15.06.2020 wieder geöffnet. Den Hund kann man hier mitnehmen und kostet 5 Euro die Nacht.

3. Urlaub mit Hund an der Ostsee

Jetzt kommt sie doch, die Ostsee! Etwas ruhiger, etwas anders, aber so lohnenswert wie die Nordsee gibt es auch hier schöne Strände und Gegenden. Klar, die touristischen Hochburgen wie der Timmendorfer Strand sind dieses Jahr vielleicht nicht die optimalsten Reiseziele. Doch wenn man mit dem Auto Richtung Norden entlang der Küste Ausschau hält, findet man auch hier ein schönes Plätzchen.

Hund am Strand an der Ostsee
Jake am Strand an der Ostsee

Jake und ich haben hier 2016 einige Tage auf einem Campingplatz (wie hieß der noch gleich?) verbracht, bevor es hoch nach Norwegen ging → Über alle Infos über die Skandinavienreise schreibe ich Ende des Jahres als Urlaubsideengeber für 2021. Folge uns gerne via Instagram oder trage dich in den Newsletter ein um diesen Artikel und viele andere nicht zu verpassen.

Ich gebe zu, bisher bin ich ganz schön nördlich unterwegs. Wie wäre es denn mit einem Urlaub im Westen Deutschlands?

4. Urlaub mit Hund in der Eifel

Wenn ich mit dem Hund in den Urlaub fahre, mache ich mir immer recht ausführliche Reisepläne. Das sieht dann so aus, dass ich mir das Land aussuche oder eine Gegend in Deutschland und dann ist er fertig, der Reiseplan. Bin ich dort angekommen, guck ich nach links oder rechts und entscheide dann spontan, wohin es geht. Manchmal schaue ich aber auch bei Google, was es denn so in der Nähe gibt. Die Eifel liegt so in etwa zwischen der Nordseeküste Hollands und Bayern, daher führte mich die Suchmaschine meines Vertrauens nach einem Hollandurlaub auf dem Rückweg zum Freilinger See in Blankenheim. Dort gibt es einen wunderschönen Rundweg, den man gut als Gassirunde mit dem Hund ablaufen kann.

Hund badet im Freilinger See in der Eifel
Ein kühles Bad im Freilinger See in der Eifel

Auch findet man dort einen Spielplatz und nicht nur deshalb eignet sich die Gegend gut für Familien. Auf dem nahegelegenen Campingplatz gibt es richtig gutes Essen und ist es sehr sauber. Der Campingplatz hat seit dem 15.05.2020 wieder auf, eine vorherige Reservierung wird laut Webseite empfohlen.

Die gesamte Eifel ist wunderschön und es gibt genug Unterkünfte, die du auf den entsprechenden Webseiten finden wirst. Wie und wo du letztendlich unterkommst, überlasse ich dir. Überlasse mir aber noch dich darauf aufmerksam zu machen, dass die Eifel auf jeder Bucket List stehen sollte.

5. Mit dem Hund nach Erfurt in Thüringen

Eine Kombination aus Städtetrip und Naturerlebnis kann man in Erfurt erfahren. Jake und ich haben hier ein gutes Jahr gelebt und diese Stadt lieben gelernt. Der Stadtkern ist sehr übersichtlich und und bietet viele schöne Ecken und Cafés. Hier kann es dir durchaus so wie mir passieren, dass du im Café deinen Cappuccino genießt, dein Hund Bekanntschaft mit einem anderen Hund macht und du dann feststellst, dass der Besitzer Clueso ist (oder war es der von seinem Anhang?). In Erfurt ist ein Gang über die Krämerbrücke mit anschließender Eisverkostung beim Goldhelm Eisladen natürlich verpflichtend. Von dort aus gibt es einen wunderbaren Weg entlang der Gera bis zum Nordpark, in dem es für Hunde genug Fläche zum Austoben gibt.

Hunde laufen in der Gera in Erfurt
Jake und ein Kumpel in der Gera in Erfurt

Kulinarisch gibt es in der Landeshauptstadt Thüringens außer Eis einiges zu bieten. Mein Favorit beim Mittagessen ist das Peckham`s. Hier gibt es nicht nur leckeres Essen, sondern auch in verschiedenen Ausführungen wie vegetarisch, paleo und Co. Für alle Gourmets unter euch ist der Erfurter Food Guide von Mira und Flo ein Must-Klick, denn die beiden haben wahrscheinlich schon jede Lokalität getestet, in der man in Erfurt etwas Essbares bekommt. Weitere Tipps und spannende Infos gibt es auf dem Blog Feels like Erfurt. Für einen richtigen Ausflug mit dem Hund in die Natur kann ich den an die Stadt grenzenden Steigerwald empfehlen. Am besten stellt man sein Auto auf dem Parkplatz bei der Bushaltestelle Rhodaer Chaussee ab und läuft direkt los.

Urlaub mit Hund in Zeiten von Corona

Alle Reiseziele für dich und deinen Hund haben wir wie eingangs erwähnt selbst besucht, aber seit der Corona-Situation “nur” Hamburg und die Nordsee. Deshalb kann ich nicht beurteilen, wie voll die Urlaubsziele sein werden. Nachdem ich aber gesehen habe, wie viel Platz es am Strand und in der Natur gibt, sehe ich keine Bedenken, sich für den Sommer eine Hütte zu mieten oder einen Campingplatz oder ein Hotel zu besuchen. Ich unterstelle allen Akteuren der Tourismusbranche, dass sie ein großes Interesse daran haben, dass die Zahl der Infizierten nicht steigt und alles dafür tun, dass Hygienestandards eingehalten werden. Denn wer will seinen Laden schon wieder schließen?

Klar ist aber auch, dass es an uns selbst liegt, ob die Zahlen wieder nach oben gehen. Meine Auswahl an Urlaubszielen mit dem Hund sollen dir die Möglichkeit geben, trotz der schwierigen Zeit einen schönen Urlaub zu haben.

Wenn dir der Artikel geholfen hat und du nun eine bessere Vorstellung vom nächsten Urlaub mit deinem Hund hast, teile ihn gerne mit deinen Freunden auf Facebook, Pinterest und Co.

Also dann, einen schönen Urlaub!

Comments are closed.

Pin It